Archiv für den Autor: annette

Eindrücke von der Gamescom 2016

(c) Annette Friderichs

(c) Annette Friderichs

Der Gamescom Kongress 2016 – Grob zusammengefasst lautet mein Fazit: Zumindest in Sachen Jugendmedienschutz und Medienpädagogik gibt es offenbar nichts Neues. Medienkompetenz wird nach wie vor von allen gefordert, die Finanzierung langfristiger und nachhaltiger Projekte ist nicht gesichert und in Sachen Jugendmedienschutz streiten sich Bund und Länder über die Zuständigkeit für On- und Offlinewelten. In dieser Hinsicht war der Kongress also sehr ernüchternd, Lichtblicke oder wegweisende Erkenntnisse sucht man dort in meinen Augen vergebens. Überhaupt ging es wenig um Spiele an sich bei dem Kongress, vielmehr stand der Aspekt des Digitalen als solcher im Vordergrund. Und das ist ja vielleicht auch eine Erkenntnis!

Stuttgarter Tage der Medienpädagogik 2016: Menschenfeindlichkeit und Hass im Netz

Bild: Lisa Spreckelmeyer, pixelio.de

Bild: Lisa Spreckelmeyer, www.pixelio.de

Mit einem für mich aufwühlenden Thema beschäftigten sich die diesjährigen Stuttgarter Tage der Medienpädagogik, die am 15. März 2016 in Stuttgart-Hohenheim stattfanden. Die Aktualität des Themas zeigen uns weltweite Terroranschläge, Anschläge auf Flüchtlinsunterkünfte und die Diskussion um den Zulauf der AfD bei den Landtagswahlen im vergangenen Monat. So aktuell das Thema auch scheint, neu ist es nicht. Weiterlesen

„Medienpädagogisch handeln“ – Unterricht mit angehenden Erziehern/innen

Stopptrick_PIA_2015Drei Tage Medienpädagogik am Stück … oder wie es sich in der Fachschule für Sozialpädagogik nennt: EBg/LF 8 (Erziehung und Betreuung gestalten, Lernfeld 8: Medienpädagogisch handeln). Das Ergebnis sind ca. 15 ziemlich geschaffte Schülerinnen und Schüler voller Ideen und Tatendrang und dazu über 4GB Material. Weiterlesen

Fachtag in Frankfurt: Kinder zwischen Dingen und digitalen Medien

Kind mit Handy

© Annette Friderichs

Am Samstag, dem 27. September 2014 findet in Frankfurt ein Fachtag zu dem Thema Mediennutzung im Kleinkindalter statt. Neben Vorträgen plant der Veranstalter „Krea-Re“ auch verschiedene medienpraktische Workshops für Zielgruppen wie Erzieher/innen, Eltern und andere Medieninteressierte. Ich selber werde einen Workshop für Eltern zu dem Thema „Zwischen Schnuffeltuch und Tablet PC – Medienerziehung im Kleinkindalter“ durchführen. Ich freue mich auf Sie!

Ausführliche Informationen finden Sie auf der Seite www.kind-und-digitale-medien.de

Nachgefragt: Medienpädagogische Elternabende in KiTas

„Zwei Seelen wohnen ach in meiner Brust“ (aus: Goethe, Faust). Diesen oder ähnliche Sätze haben vermutlich viele Eltern im Kopf, wenn Sie an das Thema Medien und Kleinkinder denken. Ausgenommen natürlich Bilder- oder andere bücher. Im Gegensatz zu Fernsehen, Tablet und Co erscheinen die erstmal unverdächtig. Oder würden Sie sich beschweren, weil Ihr Kind zu viel liest? Brauchen Kleinkinder Medien wie TV und Tablet? Auf den ersten Blick: Nein! Vor allem benötigen Kleinkinder eine Umwelt, die sie mit all ihren Sinnen erfahren, fühlen, riechen, hören und schmecken können. Der hohe Abstraktionsgrad von Medien kommt diesem Bedürfnis von Kleinkindern nicht entgegen. Je komplexer ein Medium aufgebaut ist, desto mehr Kompetenzen sind zu dessen Nutzung notwendig. Aber: Weiterlesen

Thunemann heißt jetzt Friderichs …

Hochzeit

© Annette Friderichs

… sonst ändert sich nichts!

Liebe Besucher und Besucherinnen meiner Seite, ich habe am 13. Dezember 2013 standesamtlich geheiratet. Mein Familienname lautet seitdem Friderichs.

Ich bin nach wie vor die selbe Person und stehe Ihnen weiterhin in Fragen des Jugendmedienschutzes zur Verfügung.

Sie erreichen mich ab jetzt unter der Mailadresse: info@mediannette.de

Ich freue mich auf Sie!