Studie: Wie informieren sich Jugendliche?

Das Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig hat sich mit der Frage beschäftigt, wie Jugendliche an ihre Informationen kommen. Das Internet spielt dabei – und das ist sicher keine Überraschung – eine bedeutende Rolle. Das Team um Prof. Dr. Bernd Schorb fand jedoch heraus, dass sich die Suche nach Informationen im Internet in den meisten Fällen auf die Suchmaschine Google beschränkt. Auch von den Schulen würden den Jugendlichen nur selten sinnvolle Alternativen genannt. Google eröffnet den befragten 12- bis 19-Jährigen die Welt des Internets. Inwieweit diese Welt von Google vorstrukturiert wird, ist dabei nicht Gegenstand der Informationssuche.

Informationen zu der Studie finden Sie auf klicksafe.de oder hier als pdf-Download.